In genau einem Monat ist es soweit: Unser grosses Abenteuer beginnt! Am 11. September (was für ein Datum!) wird uns die Oman Air in die Hauptstadt des Oman, nach Muskat, fliegen, wo wir unser Weltreisli starten.
Die Reisevorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Während Patrick noch am Arbeiten ist und zum Glück noch etwas Geld nach Hause bringt, geniesst die arbeitslose Andrea ihre Ferien in vollen Zügen beim süssen Nichtstun. 🙂 Nein, natürlich nicht! Sie ist bereits fleissig die Wohnung am Aufräumen und fast jeden Tag wandern vollbepackte Bananenkisten ins Aufbewahrungslager.

Die Rucksäcke sind bereit und müssen nur noch gefüllt werden. Mittlerweile haben wir praktisch alle Sachen zusammen, welche uns auf der Reise begleiten werden. Auch wenn wir das Gefühl haben, dass wir uns sehr zurückgehalten haben bei der Auswahl der Gegenstände und Kleidungsstücke, sieht der ganze Materialberg trotzdem nach sehr viel aus… Wir sind gespannt, ob schlussendlich alles seinen Platz im Rucksack findet, oder ob wir noch improvisieren und im schlimmsten Fall ein paar Sachen zu Hause lassen müssen 😉

Unsere zukünftigen Reisebegleiter

Erfreuliche News gibt es von der Impffront zu vermelden. Patrick hat alle seine Impfungen (insgesamt 6 Stück) erfolgreich hinter sich gebracht. Andrea muss noch zwei Mal hinhalten.

Die Abmeldung auf der Gemeinde Eglisau konnten wir gestern ebenfalls erfolgreich durchführen. Dazu mussten wir bereits die Steuererklärung für das Jahr 2017 ausfüllen, was kein einfaches Unterfangen war. An dieser Stelle wünschen wir dem zuständigen Steuerprüfer schon jetzt viel Spass beim Bearbeiten. 🙂

In den nächsten Tagen werden wir weiterhin fleissig unsere Sachen zusammenpacken und die Möbelstücke abbauen, die wir bereits entbehren können. Leider stehen auch erste Verabschiedungen von lieben Freunden und Verwandten an. 🙁

Die Nervosität hält sich noch in Grenzen, trotzdem ist es ein spezielles Gefühl, zu wissen, dass wir in einem Monat die Schweiz für unbestimmte Zeit verlassen werden. Wir freuen uns jedoch nach wie vor riesig auf unser Weltreisli und sind gespannt, was wir alles erleben werden.

 

One month to go

9 thoughts on “One month to go

  • 11/08/2017 at 13:15
    Permalink

    Geile blog
    Freu mi jetzt scho uf ganz vieli schöni föteli und heisse news vo eurer reis – bi scho chli niedisch;) enjoy life

    Reply
    • 13/08/2017 at 13:10
      Permalink

      Danke vill Mal Amina, mir gänd üs Müeh, eui mit schöne Fötteli z’versorge 🙂 Bis bald!

      Reply
  • 11/08/2017 at 14:34
    Permalink

    Sich von Menschen und Sachen zu verabschieden ist immer auch eine Chance. Kann daher nur eine Empfehlung für die jetzige Phase abgeben: der Rucksack soll nur zu 2/3 gefüllt sein 🙂

    Reply
    • 13/08/2017 at 13:11
      Permalink

      Das isch so! Mir sind gspannt, wie voll dä Rucksack am Schluss wird sii… Suscht mues dänn halt na chli Schwiizer Schoggi dihei bliibe, wäner z’voll isch 😉

      Reply
  • 11/08/2017 at 20:31
    Permalink

    Super cooli Homepage! Hämmer grad als Bookmark abgspeicheret 😛 und freued eus, no ganz viel spannends vo eu zläse! LG, Bianca & Patrick

    Reply
    • 13/08/2017 at 13:13
      Permalink

      Danke vill Mal ihr beide! Und mir freued üs scho jetzt, dänn ganz vill schöni Fötteli vu euem Hochsig und eune Flitterwuche chöne azluege 😉

      Reply
      • 14/08/2017 at 16:55
        Permalink

        jop sicher! chömeder am beschte verbi wenner vo eurere Reis zrugg sind! chömmer en fotiabig mache.

        Reply
  • 12/08/2017 at 14:04
    Permalink

    Yeah Andrea, so cool!! Sind vor 4 jahr au loszoge und es isch e unvergässlichi Ziit xi!
    Hebets guet und gnüsseds!!

    Reply
    • 13/08/2017 at 13:14
      Permalink

      Jöö danke vill Mal Sarah! Mir sind seeehr gspannt, was üs alles wird erwarte… Wo sind ihr überall gsi? Danke, das wärded mer!

      Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.